„Wir sehen uns beim Happy End“

Klingt diese Vorstellung nicht toll? Wer mir schon länger folgt, weiß das ich ein absoluter Optimist bin und daran glaube, dass Menschen mit einer positiven Aura Gutes anziehen.

Der Roman „Wir sehen uns bei Happy End“ von Charlotte Lucas ist perfekt für kalte und kuschelige Wintertage auf der Couch, vielleicht wie ich mit einer heißen Tasse Latte Macchiato. Ein zauberhaftes Buch über das Schicksal, märchenhafte Begegnungen und die Frage, ob jede Geschichte gut ausgehen muss?!

IMG-6059.JPG

Jedes Mal stelle ich mir die Frage, warum Autoren Pseudonyme verwenden? Warum Charlotte Lucas und nicht einfach Wiebke Lorenz, wie die Autorin wirklich heißt? Aber das ist vermutlich das geheimnisvolle in der Künstlerszene. Soweit entfernt sind Instagramnamen auch nicht, da verwenden die meisten schließlich auch einen „Künstlernamen“.

Ok, zurück zu dem neunen Roman, der Nachfolger des Bestellers „Dein perfektes Jahr“ ist. Die Hauptfigur heißt Ella, die es nicht ertragen kann wenn Bücher oder Filme negativ ausgingen. Sie liebte Märchen, aber noch mehr liebte sie das Happy End. Deshalb beschloss sie Geschichten einfach umzuschreiben und ihnen ein schöneres, ihrer Meinung nach das richtige Ende zu geben.

Oscar Wilde hatte ein interessantes Zitat:

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende“

Genau das ist auch meine Einstellung, wenn einem im Leben etwas negatives widerfährt, passiert es aus einem bestimmten Grund, Schicksal würde ich das nennen.

Wenn in meiner Familie oder in meinem Freundeskreis jemand unglücklich oder unzufrieden ist, versuche ich dieser Person wieder aufzubauen und die positiven Aspekte in den Vordergrund zu heben, damit die negativen Gedanken an Wichtigkeit verlieren.

Genau das gleiche macht die Romanfigur Ella. Sie trifft auf Oscar, der traurig zu sein scheint und möchte, dass auch bei ihm alles gut wird.

Die große Frage, die man sich als Leser stellt: geht das überhaupt? Kann man einem anderen Menschen ein Happy End schenken, auch wenn er es vielleicht nicht möchte?

Das könnt ihr euch selber beantworten und bei dem Gewinnspiel von „Wir sehen uns bei Happy End“ mitmachen. Schenkt eurem Lieblingsmenschen ein Happy End.

Geht auf den Link vom Lübbe Verlag und schreibt, warum ihr euch einen glücklichen Moment für einen anderen Menschen wünscht und warum. Unter allen Teilnehmern wird ein „Happy End“ in Wert von bis zu 1000€ verlost.

Der Roman ist total witzig und leicht geschrieben, und steckt dennoch voller emotionaler Momente. Wer wissen möchte, ob Ella es geschafft hat, dass Oscar nicht mehr traurig ist, dem empfehle ich den Roman. Dazu gibt es hier noch einen Bastelbogen mit kleinen Kärtchen zum Ausschneiden und verschenken, den ihr euch runterladen könnt. IMG-6060.JPG

Eure Irina

2 Gedanken zu „„Wir sehen uns beim Happy End“

  1. Liebe Irina,
    ich finde es toll, auch von anderen Leuten zu hören, dass sie glauben, dass es wichtig ist Gutes zu tun, um Gutes zu erfahren. Wie würde die Welt wohl aussehen, wenn jeder so denken würde?! 😛
    Das Buch fand ich einfach toll und kann es auch absolut weiterempfehlen!

    Liebste Grüße
    Emi von fashioneimi.com

    Gefällt mir

  2. Pingback: Wir sehen uns beim Happy End von Charlotte Lucas – Lieblingsleseplatz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s